Saisonauftakt der Leichtathleten

Foto: Ismaninger Teilnehmer*innen

Der Anfang ist gemacht. Die diesjährige Bahnsaison hat mit den „Offenen Münchener Meisterschaften“ beim MTV München am letzten Samstag begonnen. Gerade für die meisten unserer Schüler*innen der Altersklasse U14 war es seit 2 Jahren, Corona bedingt, wieder der erste Wettkampf auf der Bahn.

Es war auch eine Standortbestimmung der eigenen Leistungsstärke.

Einen Münchener Meistertitel konnte Felix Heldt für sich verbuchen. Er steigerte sich über 800m ganz deutlich auf 2:32:0min. Paul Boettger kam im gleichen Lauf in 2:37,39min auf den 4. Platz.

Mit einem klaren Ziel vor Augen, ging Olli Will an den Start. Er will in diesem Jahr bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Bremen über 3.000m an den Start gehen. Dafür braucht er gleich zwei Qualifikationsleistungen. Die Erste hat er über 300m und Platz 2 in 40,93s mit Bravour geschafft.

Die Plätzte 4, 5, 6 und 7 erreichten, ebenfalls über 800m Nina Wachenheim, Leonie Steyer, Eva Janssen und Melanie Recknagel bei den W14.

Eva wurde zudem noch 9. In ihrem ersten Lauf über 80m Hürden.

Der Anfang ist also gemacht. Die nächsten Wettkämpfe finden schon am nächsten Wochenende mit den Bayerischen Meisterschaften in den Langstaffeln und dem Mehrkampf in Aschheim statt.

– Manfred Holzmer

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.